FAQ

3. Wie geht Ihr sicher, dass Eure Helfer:innen die Menschen in der Risikogruppe nicht selber infizieren?

Wir haben ausführliche Helferhinweise erstellt, die Ihr hier auf unserer Website finden könnt. Sie basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und den besten Regelungen, die wir bisher finden konnten. Wir sprechen mit jedem:r Freiwilligen über die Sicherheitsmaßnahmen, bevor wir ihn/sie vermitteln. Insgesamt scheint das Risiko der Verbreitung über eine Einkaufstüte zwar gering zu sein, ist aber natürlich nicht prinzipiell ausgeschlossen. Laut den Bundesamt für Risikobewertung sind keine Fälle bekannt, bei denen sich Menschen durch Kontakt zu kontaminierten Gegenständen infiziert haben. Trotzdem sollten sich alle Beteiligten so oft wie möglich, Ihr wisst schon: die Hände waschen.
Zudem bauen wir aktuell ein Netzwerk mit anderen deutschlandweiten Initiativen auf, um uns über dieses zentrale Thema auszutauschen und überarbeiten unsere Hinweise regelmäßig.