FAQ

4. Wie verteilen wir Freiwillige auf Haushalte?

Im Idealfall unterstützt ein:e Freiwillige:r einen Haushalt konstant über die Corona-Zeit hinweg statt mehrere gleichzeitig. Warum? „Wenn man mehreren Familien hilft, kann das dazu führen, dass man eine Infektion von einer Familie zur anderen weiterträgt. Falls man für mehrere Nachbarn einkaufen geht, mag man vielleicht denken, dass sei unproblematisch, wenn man ihnen einfach nur die Tüte vor die Tür stellt – also keinen direkten Kontakt hat. Aber wenn diese Hilfe damit verbunden ist, dass man öfter in den Supermarkt geht, trifft man auch öfter Menschen. So gibt man mit höherer Wahrscheinlichkeit eine eigene unentdeckte Infektion weiter oder steckt sich selbst an.“ Maier zu ZEITmagazin ONLINE
Wir versuchen, wenn möglich, Freiwillige auf Haushalte in ihrer Nähe zu verteilen. Dadurch werden kürzere Wege zurückgelegt und die Personendichte in öffentlichen Räumen wird reduziert.